Ewalia Magic Tipps – Kräuterlexikon

Kräuterlexikon

Afrikanische Teufelskralle

Als Heilpflanze findet sie unter anderem Verwendung zur Linderung von Gelenkschmerzen oder Verdauungsstörungen.

Anis

Anis verleiht nicht nur Weihnachtsgebäck ein feines Aroma, sondern ist ein altbekanntes Mittel, das bei Verdauungsbeschwerden und Atemwegserkrankungen von Pferd und Hund rasch Hilfe bringt.

Aroniabeere

Die schwarze Beere der Aronia zeichnet sich aus durch den hohen Gehalt an bioaktiven Inhaltsstoffen, die antioxidativ und entzündungshemmend wirken sollen.

Artischocke

Die bitteren Rosettenblätter der Artischocke gelten als ungenießbar, doch in ihnen finden sich wertvolle Inhaltsstoffe, die Verdauungsbeschwerden lindern und den Stoffwechsel der Leber fördern.

Baldrian & Baldrianwurzel

Der Baldrian ist heute noch ein altbewährtes Hausmittel gegen Stress, Reizbarkeit und Angst bei Mensch und Tier.

Beinwellwurzel (Beinwell)

Zur äußerlichen Anwendung bei Prellungen, Verstauchungen, Sehnenentzündungen, Gallen oder Nervenquetschungen bis hin zum Knochenbruch wird Beinwell vor allem in der Tiermedizin sehr häufig eingesetzt.

Birkenblätter und Birkenrinde

Birkenblätter und Birkenrinde wirken vitalisierend auf den Organismus. Mit ihrer harntreibenden, mild entwässernden Wirkung tragen Birkenblätter zur Durchspülung von Niere und Blase bei und bieten sich für entgiftende Frühjahrskuren an.

Brennnessel

Brennnessel (Urtica dioica und Urtica urens) ist für seine entwässernde Wirkung bekannt, hilft gegen leichte Harnwegsinfekte und enthält Inhaltsstoffe, die entzündungshemmend wirken.

Brombeeren

Es sind jedoch nicht die süßen Früchte, sondern die Blätter und Wurzeln, die hier von Bedeutung sind.

Damiana

Damiana (Turnera diffusa) wird in Mexiko seit Urzeiten bei Muskel- und Nervenschwäche, Erschöpfung und Schwindel verwendet.

Das 1x1 der pflanzlichen Fette und Öle

Du hast dich immer schon gefragt, was hinter dem Thema Fette, Öle, Antioxidantien, Radikalfänger, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren steckt und was bei der Fütterung von Ölen zu beachten ist?

Der echte Hopfen

Hopfen wird zunächst mit dem Bierbrauen in Verbindung gebracht, doch auch als reines Kraut wirkt Hopfen beruhigend.

Echte Kamille

Ihre Anwendung als entzündungshemmendes, krampflösendes und reizlinderndes Hausmittel basiert auf langjähriger Erfahrung.

Echte Walnuss

Die Blätter der Echten Walnuss wirken vor allem zusammenziehend, entzündungshemmend und wundheilend. Dazu regen sie den Stoffwechsel an und reinigen das Blut. Bereits in der Antike galt die Walnuss als Fruchtbarkeitssymbol und Glücksbringer.

Echter Ehrenpreis

In Verbindung mit anderen Kräutern kann die Heilpflanze ihre sanfte Wirkung bei empfindlichem Magen und bei Hautbeschwerden richtig gut entfalten.

Echter Eibisch

Eibischblätter und Eibischwurzel versprechen rasche Linderung bei Reizhusten und auch bei Irritationen der Magenschleimhaut.

Echter Salbei

Für Pferd und Hund bringen die Wirkstoffe der ursprünglich mediterranen Pflanze Linderung bei Hals- und Rachenbeschwerden.

Echtes Johanniskraut

Es wirkt stimmungsaufhellend, beruhigt und entspannt ängstliche Pferde und Hunde und trägt zu ihrem allgemeinen Wohlbefinden bei.

Gänsefingerkraut

In der Tierheilkunde gilt die Pflanze als hervorragendes Mittel bei Durchfallerkrankungen.

Gelber Enzian

Enzian ist wirksam bei Verdauungsbeschwerden und gilt als hervorragendes Mittel zur Kräftigung des gesamten Organismus.

Gemeiner Wermut

Gemeiner Wermut (Artemisia absinthium) hat aber viel mehr zu bieten als bitteren Geschmack: Als Heilpflanze hilft er gegen Verdauungsbeschwerden und stärkt das Immunsystem.

Gewöhnlicher Löwenzahn

Er bringt den Stoffwechsel in Schwung, fördert die Verdauung, ist harntreibend und transportiert Schadstoffe aus dem Körper.

Ginkgo

Die Wirkstoffe der fächerförmigen Blätter des Ginkgobaums fördern die Durchblutung, schützen die Nervenzellen und können Alterserscheinungen von Pferden und Hunden abmildern.

Ginseng

Tatsächlich stimulieren die Wirkstoffe der Ginsengwurzel das Immunsystem, regen den Stoffwechsel an und wirken sich positiv bei Stress und Erschöpfung aus.

Hagebutte

Sie enthalten reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, stärken das Immunsystem, fördern den Stoffwechsel und können Gelenksschmerzen lindern.

{# Trusted Shops Scripts#}