Ewalia Wissen

In unserem Blog informieren wir dich rund um die Themen Pferde- und Haustiergesundheit, Kräuter, diverse Probleme und deren Prävention. Außerdem findest du hier wertvolle Informationen rund um die Fütterung und Haltung deines vierbeinigen Lieblings. Sofern entsprechende wissenschaftliche Studien vorhanden sind, bilden diese die Grundlage unserer Blogbeiträge.

Pferd galoppiert auf einer Weide

24h-Weidehaltung Pferd - je mehr, desto besser?

Wie artgerecht ist das noch für unsere Pferde? Wo es Probleme geben kann und was du berücksichtigen solltest, bevor du dich für die 24h-Weidehaltung entscheidest, liest du hier.
afrikanische Teufelskralle

Afrikanische Teufelskralle

Als Heilpflanze findet sie unter anderem Verwendung zur Linderung von Gelenkschmerzen oder Verdauungsstörungen.
Anis

Anis

Anis verleiht nicht nur Weihnachtsgebäck ein feines Aroma, sondern ist ein altbekanntes Mittel, das bei Verdauungsbeschwerden und Atemwegserkrankungen von Pferd und Hund rasch Hilfe bringt.
Aronia

Aroniabeere

Die schwarze Beere der Aronia zeichnet sich aus durch den hohen Gehalt an bioaktiven Inhaltsstoffen, die antioxidativ und entzündungshemmend wirken sollen.
Schwarzer Hund rennt über eine Wiese

Arthrose beim Hund

Arthrose bei Hunden und der damit verbundene Gelenkverschleiß hat für den Hund unangenehme Schmerzen zu Folge.

Arthrose beim Pferd – gibt es Hilfe?

Gefürchtet, irreversibel und unheilbar: Die Diagnose „Arthrose“ bedeutet oft das Aus für Sport- und Freizeitpferde. Gibt es Mittel und Wege, das Fortschreiten einer Arthrose aufzuhalten?
Artischocke

Artischocke

Die bitteren Rosettenblätter der Artischocke gelten als ungenießbar, doch in ihnen finden sich wertvolle Inhaltsstoffe, die Verdauungsbeschwerden lindern und den Stoffwechsel der Leber fördern.
Baldrian mit Wurzel und Blatt neben einem Mörser

Baldrian & Baldrianwurzel

Der Baldrian ist heute noch ein altbewährtes Hausmittel gegen Stress, Reizbarkeit und Angst bei Mensch und Tier.
Beinwell

Beinwellwurzel (Beinwell)

Zur äußerlichen Anwendung bei Prellungen, Verstauchungen, Sehnenentzündungen, Gallen oder Nervenquetschungen bis hin zum Knochenbruch wird Beinwell vor allem in der Tiermedizin sehr häufig eingesetzt.
Birkenblätter

Birkenblätter und Birkenrinde

Birkenblätter und Birkenrinde wirken vitalisierend auf den Organismus. Mit ihrer harntreibenden, mild entwässernden Wirkung tragen Birkenblätter zur Durchspülung von Niere und Blase bei und bieten sich für entgiftende Frühjahrskuren an.
Blutabnahme bei einem Pferd

Blutbild Pferd - was die Blutwerte verraten

Eine Laboruntersuchung des Blutes liefert wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des Pferdes und ist ein wesentlicher Bestandteil der tierärztlichen Diagnostik.
Hund zusammengekauert auf einer Couch

Borreliose beim Hund - Zeckenbiss mit Langzeitfolgen

Borrelien sind Bakterien, die von Zecken auf Hunde übertragen werden - und unsere Schnüffelnasen können fast das ganze Jahr über mit Zecken in Kontakt kommen.
Schwarzer Pferd galoppiert im Grünen

Borreliose beim Pferd

Borreliose (Lyme-Borreliose) führt beim Pferd zu unterschiedlichsten Symptomen, die Behandlung schlägt oft nicht an.
Brennnessel

Brennnessel

Brennnessel (Urtica dioica und Urtica urens) ist für seine entwässernde Wirkung bekannt, hilft gegen leichte Harnwegsinfekte und enthält Inhaltsstoffe, die entzündungshemmend wirken.
Brombeeren am Strauch

Brombeeren

Es sind jedoch nicht die süßen Früchte, sondern die Blätter und Wurzeln, die hier von Bedeutung sind.
Portrait brauner Hund sitz in einem Garten

Cushing beim Hund

Wenn Cushing nicht rechtzeitig erkannt wird, kann die Krankheit schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.
Damiana

Damiana

Damiana (Turnera diffusa) wird in Mexiko seit Urzeiten bei Muskel- und Nervenschwäche, Erschöpfung und Schwindel verwendet.
Pflanzliche Öle und Fette

Das 1x1 der pflanzlichen Fette und Öle

Du hast dich immer schon gefragt, was hinter dem Thema Fette, Öle, Antioxidantien, Radikalfänger, gesättigte und ungesättigte Fettsäuren steckt und was bei der Fütterung von Ölen zu beachten ist?
Equinen Sarkoid am Bauch eines Pferds

Das Equine Sarkoid

Das Equine Sarkoid ist der häufigste Hauttumor bei Pferden. Die als Sarkoide bezeichneten Hautwucherungen sind meist gutartig und bilden keine Metastasen an inneren Organen, können aber Pferde stark beeinträchtigen und sich zu einem Hauttumor entwickeln.

Das Immunsystem des Pferdes

Mauke, Sommerekzem, Equine Sarkoide und viele andere Krankheitsbilder zeigen ein geschwächtes oder überaktives Immunsystem des Pferdes.
Hopfen

Der echte Hopfen

Hopfen wird zunächst mit dem Bierbrauen in Verbindung gebracht, doch auch als reines Kraut wirkt Hopfen beruhigend.
Portrait Australian Shepherd

Durchfall bei Hunden

Durchfall ist vermutlich jedem Hundebesitzer ein Begriff. Die allermeisten Hunde leiden in ihrem Leben einige Male unter akutem oder chronischem Durchfall, einige Tiere sogar dauerhaft.
Walnuss

Echte Walnuss

Die Blätter der Echten Walnuss wirken vor allem zusammenziehend, entzündungshemmend und wundheilend. Dazu regen sie den Stoffwechsel an und reinigen das Blut. Bereits in der Antike galt die Walnuss als Fruchtbarkeitssymbol und Glücksbringer.
Echter Ehrenpreis

Echter Ehrenpreis

In Verbindung mit anderen Kräutern kann die Heilpflanze ihre sanfte Wirkung bei empfindlichem Magen und bei Hautbeschwerden richtig gut entfalten.
Eibisch

Echter Eibisch

Eibischblätter und Eibischwurzel versprechen rasche Linderung bei Reizhusten und auch bei Irritationen der Magenschleimhaut.